Rund um den Schwielowsee

 

Kontakt: 0331-2701649 E-Mail an Regina Ebert


italiano italiano    english english

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Werder

Werder ist eine slawische Siedlung, deren Altstadt ganz romantisch auf einer Havelinsel liegt. Das Wort Werder bedeutet übersetzt "von Wasser umgebenes Land." Heute noch spielt das Wasser eine wichtige Rolle in Werder.

Der SchwielowseeNeben dem Fischfang ist die Stadt durch ihre Obstplantagen bekannt geworden, besonders als aus Früchten der leckere Obstwein hergestellt wurde. Sie sollten nicht versäumen diesen auf dem Blütenfest, das immer am letzten Wochenende im April und am ersten Wochenende im Mai gefeiert wird, zu kosten! Besonders romantisch ist es, wenn man unter den blühenden Obstbäumen auf einem Strohballen sitzt.

Auf der Insel lohnen die beiden Kirchen und das Obstbaumuseum im alten Stadtgefängnis neben der Bockwindmühle einen Besuch! 

Petzow

Schloß PetzowIdyllisch am Ufer des Schwielowsees gelegen lädt das für die Familie Kähne errichtete Anwesen zum Besuch ein. Der Park rund um den Haussee trägt die Handschrift Peter Josef Lennés. Der berühmte Gartenbauarchitekt kam aus Bonn am Rhein in die Mark Brandenburg. Ihm verdenken wir viel in unserer Kulturlandschaft. 

Im Petzower Schloss befindet sich heute ein Hotel und Restaurant. Neben dem Schloss lohnen die "Alte Schmiede" und die von Stüler erbaute Kirche im italienischen Stil einen Besuch. 

Caputh 

Schloß CaputhCaputh war schon zur Zeit des Großen Kurfürsten eine beliebte Sommerfrische. Er ließ dort im Barockstil seine Sommerresidenz erbauen, in dem besonders der kunstvoll restaurierte Fliesensaal einen Abstecher wert ist. Gegenüber dem Schlosspark lädt die Dorfkirche zum Besuch ein.

Der berühmte Physiker und Nobelpreisträger Albert Einstein hatte ebenfalls in Caputh sein Sommerhaus. Egal ob Sie über die Landstraße oder mit der Seilfähre "Tussy II" nach Caputh kommen, der Zauber des Ortes wird Sie gefangen nehmen.